Doris Neumeier, Praxis fŁr Psychotherapie

Entspannungsverfahren

Es gibt eine Vielzahl an Entspannungsmethoden. Ich kann Ihnen eine Einf√ľhrung in verschiedene Methoden geben. Schauen Sie, ob etwas Ihr Interesse weckt.

Meditation

Meditation

Die Meditation wird als Hilfsmittel verstanden, einen vom Alltagsbewusstsein unterschiedenen Bewusstseinszustand zu √ľben, frei vom gegenw√§rtigen Denken, vor allem von Bewertungen und von der subjektiven Bedeutung der Vergangenheit (Erinnerungen) und der Zukunft (√Ąngste, Pl√§ne usw.). Die Meditation kann helfen, einen Bewusstseinszustand zu erreichen, in dem √§u√üerst klares Gewahrsein und tiefste Entspannung gleichzeitig m√∂glich sind.

Ich selber nutze seit √ľber 30 Jahren die Meditation.

PMR (progressive Muskelrelaxation) nach Edmund Jacobsen

Hierbei handelt es sich um ein Verfahren, bei dem durch die willentliche und bewusste An- und Entspannung bestimmter Muskelgruppen ein Zustand tiefer Entspannung des ganzen K√∂rpers erreicht wird. Durch diese Methode wird die K√∂rperwahrnehmung geschult und Sie lernen selbstst√§ndig Zeichen der k√∂rperlichen Unruhe (wie Herzklopfen, Schwitzen, Zittern, Schlafst√∂rungen) zu reduzieren. Dar√ľber hinaus k√∂nnen Muskelverspannungen aufgesp√ľrt und gelockert und somit Schmerzzust√§nde verringert werden.

Ich selber nutze diese Methode regelmäßig.